Hauptnavigation

Projektvoranmeldungen für das Haushaltsjahr 2015

Bonn, 11. Juli 2014

Für alle Vorhaben gilt die Förderrichtlinie für Private Träger, ausgenommen die beiden folgenden Fallgestaltungen:

  • Ausnahme 1: Die Fördermaßnahmen aus dem ESÜH-Titel werden entsprechend der ESÜH-Richtlinie und den bisherigen Konditionen bewilligt (siehe Merkblatt).
  • Ausnahme 2: Für die Sonderinitiative „Fluchtursachen bekämpfen“ können Sie sowohl Projektvorschläge einreichen, die entsprechend der ESÜH-Richtlinien oder der Förderrichtlinie Private Träger abgewickelt werden.

Für die Projektvoranmeldungen gelten deshalb dieses Jahr folgende Fristen:

  • Für Projekte, die aus den Sonderinitiativen finanziert werden sollen: 11. August 2014.
  • Für alle anderen Projekte: 30.09.2014. Für ESÜH-Vorhaben bitten wir Sie, zu diesem Datum auch eine Projektskizze gemäß Anlage 3 beizufügen.

Bitte beachten Sie für Ihre Anmeldungen das beigefügte Merkblatt und folgende Hinweise:

  • Melden Sie nur die Projekte an, bei denen Sie davon ausgehen, dass der Antrag nächstes Jahr tatsächlich eingereicht werden kann.
  • Nehmen Sie auch die Projekte in die Liste auf, die bereits als Antrag bei bengo vorliegen und deren Laufzeitbeginn sich nach 2015 verschieben wird. Ergänzen Sie in diesen Fällen bitte die Anmeldung um die bengo-Antragsnummer, damit wir die Projekte korrekt zuordnen können.
  • Wenn Sie Projekte bereits für 2014 angemeldet hatten, aber bislang noch nicht eingereicht haben, überprüfen Sie bitte Ihre Planung. Teilen Sie uns dann gegebenenfalls in der Begleitmail zur Anmeldung für 2015 mit, welche Projekte Sie nach 2015 verschieben möchten, damit wir die Liste für 2014 entsprechend aktualisieren können.
  • Wenn Sie mehrere Projekte einreichen wollen, nummerieren Sie die Projekte in der Reihenfolge Ihrer eigenen Prioritätensetzung.
  • Berücksichtigen Sie bitte bei der zeitlichen Projektplanung die erforderlichen Bearbeitungszeiten. Ihre Anträge sollten uns vier Monate vor dem geplanten Projektbeginn vorliegen.
  • Planen Sie für die Antragsabgabe ein realistisches Datum ein. Aufgrund Ihrer Erfahrungen wissen Sie vermutlich, welche Vorläufe auch Ihre Projektpartner vor Ort benötigen.

Zurück