Infotelefon: 0800 188 7 188
Hauptnavigation

Fragen und Antworten

Projektbewilligung und Durchführung

In welchen Fällen müssen keine Zwischennachweise erstellt werden?

  • Wenn die Laufzeit des Projekts bis zum 30. April eines Jahres endet und in diesem Jahr noch Zuwendungsmittel vorgesehen sind, kann der Zwischennachweis - auf entsprechenden Antrag - auf den zahlenmäßigen Nachweis beschränkt werden und der Sachbericht in den Verwendungsnachweis über die gesamte Laufzeit integriert werden.
  • Wenn die Laufzeit des Projekts bis zum 30. April (30. Juni für alte laufende Vorhaben, bei denen noch eine sechsmonatige Verausgabungsfrist möglich ist) eines Jahres endet und in diesem Jahr keine Zuwendungsmittel vorgesehen sind, braucht kein Zwischennachweis vorgelegt werden.
  • Wenn ein Projekt in den letzten drei Monaten eines Kalenderjahres begonnen, Zuwendungsmittel abgerufen und/ oder Ausgaben getätigt wurden, muss zwar ein zahlenmäßiger Nachweis, aber noch kein Sachbericht vorgelegt werden.
  • Wenn ein Projekt in den letzten Monaten des vergangenen Jahres bewilligt und Zuwendungsmittel dafür abgerufen und als Bestand in das nächste Haushaltsjahr übertragen wurden, also noch keine Ausgaben getätigt wurden, braucht noch kein Zwischennachweis erstellt zu werden.
  • Für das letzte Kalenderjahr der Laufzeit muss kein Zwischennachweis mehr erstellt werden. Die Einnahmen und Ausgaben des letzten Jahres fließen ein in den (Gesamt)-Verwendungsnachweis.