Hauptnavigation

Projektbetreuungsreisen

Bezuschussung im Detail

  • Projektbetreuungsreisen werden nur in mehrjährigen Projekten bewilligt, maximal eine Reise pro Jahr. Betreuungsreisen bei Projekten, die nur ein Jahr laufen, werden nur in besonders begründeten Ausnahmefällen gefördert.
  • Es können die Flugkosten (nur economy class) und Bahnkosten (2. Klasse) für eine Person abgerechnet werden. Reisekosten im Projektland nur, soweit es Kosten für öffentliche Verkehrsmittel sind. Eine Abrechnung von Porti, Taxi etc. ist nicht möglich! Eventuell können Nebenkosten im Entwicklungsland aber über die Position "lfd. Kosten/Betriebsausgaben" des Finanzierungsplans abgerechnet werden.
  • Tagegelder werden pauschal (Sätze der AVR) für längstens 14 Tage für eine Person abgerechnet. Achtung: Berücksichtigen Sie dabei bitte den An- und Rückreisetag. Tagegeldabzug für freie Mittagessen oder bei Übernachtungskosten einschließlich Frühstück!
  • Übernachtungsgelder (Pauschbetrag ohne Belege bis zu 50% des Höchstsatz der ARV: 50 Prozent des in Spalte 3 der Liste ausgewiesenen Betrags, höchstens jedoch 30 Euro) können für längstens 14 Tage für eine Person abgerechnet werden.
  • Auch Kosten für Visa-Gebühren, Medikamente und Impfungen können geltend gemacht werden (gegen Beleg).